Krieg in der Ukraine

Auch als Christen sind wir erschüttert über den Krieg, den Russland gegen die Ukraine begonnen hat.

Die christlichen Kirchen in Deutschland rufen für Sonntag, den 27.2. alle Gemeinden am Abend zu Gebeten für den Frieden auf.

  • Familie Brodaczewski lädt am Samstag, den 2.4. um 15.00 Uhr zu einer Rosenkranzandacht (Andacht zum Unbefleckten Herzen Mariens) mit der Bitte um Frieden auf Erden als Antwort auf die Botschaft aus Fatima in die kath. Kirche Dippoldiswalde ein. Dauer: ca. 45 Minuten.

Wenn Sie praktisch helfen wollen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Wir sammeln in unserer Pfarrei Geldspenden, um Geflüchteten schnell vor Ort bei uns helfen zu können. Sie können diese Spenden in der Pfarrei abgeben, nach den Gottesdiensten in die ausgewiesenen Spenden-Körbchen für die Ukraine tun (bitte nicht verwechseln mit den Körbchen für die normale Kollekte) oder auch mit dem Hinweis "Ukraine-Hilfe" überweisen an:
    Kath. Pfarrei Dippoldiswalde
    Bank: Liga Regensburg
    IBAN: DE 17 7509 0300 0008 2860 43
    BIC: GENODEF1M05
  • Caritas international ruft zu Spenden für die notleidende Bevölkerung auf.
    Spenden mit Stichwort „Ukraine-Krieg, CY01026“ werden erbeten auf:
    Caritas international
    Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
    IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
    BIC: BFSWDE33KRL
    Stichwort: Ukraine-Krieg, CY01026
    Infos über die Hilfe der Caritas in der Ukraine und eine Online-Spenden-Möglichkeit finden Sie hier.
  • Das Ukrainische Koordinationszentrum Dresden hat auf einer übersichtlichen Webseite viele Hilfsmöglichkeiten aufgelistet:
    https://plattform-dresden.de/de/
  • Private Unterbringungs- und Wohnungsangebote können an das Landratsamt Pirna gemeldet werden: Unterbringung@landratsamt-pirna.de.
  • Die Pfarrei Dresden-Nord sammelt Hilfsgüter für die Caritas in Polen. Sie schreibt: Die Caritas in Polen bittet dringend um Sachspenden wie Decken, Schlafsäcke und Hygieneartikel (keine Lebensmittel) für Ukrainische Flüchtlinge.  Sie können die Spenden in den Büros St. Josef (Rehefelderstr. 61) und St. Martin (Staufenbergallee 9h) oder zu den Gottesdiensten der Pfarrei St. Martin Dresden abgeben – diese werden zeitnah von der Caritas Polen bei uns abgeholt. Homepage der Pfarrei: https://st-martin-dresden.de
  • Hilfsangebot kann man zentral über das Portal Bürgerbeteiligung Sachsen anmelden:
    https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/smi/beteiligung/themen/1028468
  • Hilfsangebote im Landkreis werden durch die Aktion Zivilcourage koordiniert:
    https://www.aktion-zivilcourage.de/news/2022-02/aufruf-zur-unterstuetzung
  • Sprachmittler gesucht: Wer Ukrainisch oder Russisch spricht und beim Dolmetschen und Übersetzen helfen kann, melde sich bitte unter hilfe@aktion-zivilcourage.ge