Kirchenbücher und Archivnutzung

Mitunter erreichen uns Anfragen zur Ahnenforschung, bei denen Auskünfte aus einem Kirchenbuch erbeten werden.

In unseren Kirchenbüchern sind natürlich nur katholische Gemeindemitglieder verzeichnet. Nicht-Katholiken erscheinen in ihnen nur als Ehepartner bei kath. kirchlichen Eheschließungen oder als Eltern von kath. Täuflingen. Auskünfte zu derzeit noch lebenden Personen können nur mit deren Einwilligung erteilt werden. Ebenso ist die private Einsichtnahme in Kirchenbücher, die der Sperrfrist unterliegen, nicht möglich. Das betrifft derzeit auch noch alle in unserer Pfarrei vorhandenen Kirchenbücher. Hier können wir aber für Sie nach verstorbenen Angehörigen recherchieren. Für einzelne Einträge, die nicht der Sperrfrist unterliegen und in Bezug zu Ihrer Recherche stehen, können Sie auch Kopien erhalten. Solche Recherchen sind natürlich - wie auch die private Einsichtnahme - kostenpflichtig. Die Kosten ergeben sich aus der Archiv-Ordnung unseres Bistums und sind in dem unten zum Download stehenden Rechnungsformular aufgelistet.

Die Sperrfristen ab der letzten Eintragung betragen laut Beschluss der Deutschen Bischofskonferenz:

  • bei Taufbüchern: 120 Jahre

  • bei Trauungsbüchern: 100 Jahre

  • bei Sterbebüchern: 100 Jahre

  • alle sonstigen Kirchenbücher, in denen derzeit noch lebende Personen verzeichnet sind

Wenn Sie Anfragen haben, schildern Sie bitte schriftlich in einem Brief möglichst konkret Ihr Anliegen und fügen Sie alle möglicherweise relevanten Namen und Daten bei. Sie ersparen uns Zeit bei der Recherche und sich dadurch entstehende Kosten.
Unsere Anschrift: Kath. Pfarrei St. Konrad, Heideweg 4, 01744 Dippoldiswalde.

Alle Kirchenbücher unseres Bistums vor 1876 befinden sich digitalisiert im Diözesanarchiv Bautzen. Alle Anfragen zu Eintragungen vor 1876 sind bitte direkt dorthin zu richten:
An der Petrikirche 6, 02625 Bautzen, Tel.: 03591 / 351 95-11, e-mail:
archiv@ordinariat-bautzen.de, Homepage: hier.

Wir haben in unserer Pfarrei Kirchenbücher der früher eigenständigen Pfarreien Freital, Dippoldiswalde, Glashütte und Geising-Zinnwald. Diese gehörten zu unterschiedlichen Zeiten zu verschiedenen Gemeinden. Je nach dem Jahr der Amtshandlung (Taufe, Hochzeit ...) finden sich die Einträge evtl. in Kirchenbüchern anderer Gemeinden. Beachten Sie dazu bitte die unten stehenden Tabellen.

ehem. Pfarrei Freital:

Jahr gehörte zu Pfarrei Kirchenbücher befinden sich heute in
bis 1895 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1896-2010 Freital Dippoldiswalde
2011-2015 Dresden-Löbtau Dresden-Löbtau
ab 2016 Dippoldiswalde Dippoldiswalde

ehem. Pfarrei Dippoldiswalde:

Jahr gehörte zu Pfarrei Kirchenbücher befinden sich heute in
bis 1895 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1896-1963 Freital Dippoldiswalde
ab 1964 Dippoldiswalde Dippoldiswalde

ehem. Pfarrei Glashütte:

Jahr gehörte zu Pfarrei Kirchenbücher befinden sich heute in
bis 1898 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1899-1904 Pirna Pirna
1905-1923 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1924-1955 Heidenau Pirna
1956-2008 Glashütte Dippoldiswalde
2009-2015 Heidenau Pirna
ab 2016 Dippoldiswalde Dippoldiswalde

ehem. Pfarrei Geising-Zinnwald:

Jahr gehörte zu Pfarrei Kirchenbücher befinden sich heute in
bis 1898 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1899-1904 Pirna Pirna
1905-1923 Dresden-Hofkirche Dresden-Kathedrale
1924-1955 Heidenau Pirna
1956-1963 Glashütte Dippoldiswalde
1964-2008 Geising Dippoldiswalde
2009-2015 Heidenau Pirna
ab 2016 Dippoldiswalde Dippoldiswalde